Fachinstitut für energetische Massage

Mathias & Hermine Schmidmair

Nütze die Dynamic des Frühlings!

Druckversion
Niemals im ganzen jahreszyklischen Geschehen kann die Entgiftung so tiefgreifend in dynamische Energie umgesetzt werden, wie in der Holzzeit des Frühjahrs. Kein Organ ist so prädestiniert dafür wie die Leber, und niemals im Jahreszyklus erreichen wir mehr Fähigkeit über alle Wandlungsphasen und Meridiansysteme hinweg, in diesen Entgiftungszyklus einzumünden. 

Das Frühjahr ist energetisch auch der Beginn des Jahres. Im Jahreszyklus ist es die Initialzündung zum Prozess des Gesundwerdens und des Gesundbleibens. Im Frühjahr ist die Zeit der Entsäuerung und damit die Zeit der basenspendenden Nahrung. Wir sollten uns ausreichend in frischer Luft bewegen, um Sauerstoff in den Körper zu bringen und den Lymphfluss durch die Muskelpumpe in Gang zu setzen.
 
Machen Sie am besten jedes Jahr eine Frühjahrskur. Im Massageinstitut Schmidmair beraten wir Sie gerne und stellen Ihnen ein individuelles Programm zusammen. Besonders effizient ist eine Begleitung in Form einer Akupunktmassage oder Vitalfeldtherapie. 
 
 
 

Frühjahrszeit – Holzzeit – Entgiftungszeit

 
Die Wandlungsphase Holz ist vom 2. März bis zum 3. Juni. Die Hauptaufgabe der Wandlungsphase Holz liegt vor allem darin, die Winterschlacken zu mobilisieren und zur Ausscheidung zu bringen und anschließend die Zellerneuerung und das Wachstum zu fördern. Die Leber ist das Organ zur Struktur, zum Aufbau und zur Erneuerung. Gerade die Leber ist es, die in der Wandlungsphase Holz, für den Fluss der Lebensenergie verantwortlich ist. Störungen dieser Lebensenergie können sich übergeordnet auf alle anderen Regulationssysteme auswirken. Besonders empfindlich reagiert die Leber auf die Abflussstörungen der Gallengänge und der Verlangsamung des Gallenflusses. 
 

Gute Möglichkeiten, wie Sie auf einfache und günstige Weise ihren Körper unterstützen können:

 
Trinken Sie über mehrere Wochen einen Brennnesseltee.
Machen Sie einen Leberwickel, z. B. zwei bis dreimal in der Woche, jeweils 20 Minuten und dies für drei bis vier Wochen.
 
 

In dieser Zeit sind folgende Nahrungsergänzungen sinnvoll:

 
Zur Unterstützung der Leber und Galle: Bittersegen, Pro Curmin
Zur Entlastung und Entsäuerung des Bindegewebes: Pro Sanatox, Super Antioxidant plus
Zur Stabilisierung und Entgiftung über den Darm: GC 70
 
 
 

Ernährungsempfehlungen für die Wandlungsphase Holz:

Charakteristisch ist die Farbe grün.

 
  • Gerste
  • Weizensprossen
  • Frühlingsobst
  • grünes Blattgemüse (Spitzkohl, Mangold)
  • Brokkoli
  • frische Kräuter
  • Wildkräuter
 

Schädigende Nahrung:

 
  • zuviel Eier
  • Käse
  • Gebackenes und Frittiertes
  • zuviel Essen
  • Alkohol
 

Unterstützende und ausgleichende Nahrung:

 
  • Sauer eingelegtes Gemüse
  • grünes Blattgemüse
  • Wildgemüse
  • Sprossen
  • Tomaten
  • Oliven
  • Sauerampfer
  • Gerste
  • Dinkel
  • Grünkern
  • Huhn
  • Pute
  • Ente
 

Kräuter:

  • Löwenzahn
  • Brennnessel
  • Petersilie
  • Schnittlauch
 

Obst:

  • Äpfel
  • Sauerkirschen
  • Beeren
 

Getränke:

  • Hibiskus
  • Malve
  • Hagebutte
  • Melisse
  • Brottrunk